Bogentechnik

Aus Perlenwiki
Version vom 11. April 2016, 20:31 Uhr von Nina (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

zurück zu Häkelketten, div. Techniken


Vergleich boegen.jpg Bogenkette3.jpg

1. Perlen in "4er Gruppen" auf das Garn auffädeln. Zum Beispiel drei Rocailles 2,5 mm und ein Glasstift 6mm. Dies wiederholen bis ca. 250cm Länge. Faden nicht abschneiden.

2. Zwei Schlaufen häkeln, bestehend aus je drei Rocailles und einem Glasstift (siehe Foto unten rechts).

3. Häkelnadel in die ersten Schlaufe bei (a) ansetzen. Die Schlaufe nach oben straff ziehen. Den Faden hinter dem Glasstift (c) holen und durchziehen. Kettmasche oder Feste Masche häkeln. Dadurch entsteht eine dritte Schlaufe, ebenfalls bestehend aus drei Roc. und einem Glasstift.

4. Mit der zweiten Schlaufe ebenso verfahren wie mit der ersten, so dass eine vierte Schlaufe entsteht. Darauf achten, dass die Perlen in den Schlaufen immer in die gleiche Richtung zeigen.

5. Die dritte Schlaufe häkeln, die vierte usw. (Hier ist der Moment, in dem Panik aufkommt. Welches ist welche Schlaufe?! Ruhe bewahren! Das geht jedem so!)


Anfängertipp: Je 1 Dose gemischt farbige Rocailles und Glasstifte kaufen.

Auffädeln: 3 Roc. blau und 1 blauer Glasstift, 3 Roc. rot und 1 roter Glasstift, 3 Roc. grün und ein grüner Glasstift, 3 Roc. gelb und 1 gelber Glasstift. So erkennt man die Schlaufen voneinander unterscheiden.

Varianten: Man kann mit mehr als zwei Schlaufen beginnen, dann wird die Kette dicker. (Siehe Foto links: Kette unten 3 Schlaufen, Kette oben 2 Schlaufen).

Tipp aus dem Forum: Da der mitunter scharfe Rand der Glasstifte den Faden mit der Zeit durchtrennen kann, auf jeden Glasstift eine Rocaille fädeln.